London

Ostern in London, das bedeutete für mich unter anderem einen wunderbaren Fotowalk am Karfreitag früh zu unternehmen. Halb sechs zog ich an der Towerbridge los und hatte in der Morgendämmerung das Themseufer für mich allein. Erst ab halb acht tauchten nach den ersten Sonnenstrahlen dann auch die ersten Jogger auf. Sie versetzten die Milleniumbridge, auf der ich mich mittlerweile befand, derart in Schwingungen, dass ich beschloss, nun erstmal mit leckerem Frühstück ins Hotel zurück zu kehren.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben