Fotobrief vom 24. März 2020 – Kurzwaren

Mir fällt auf, dass mein Denken zur Zeit immer mal wieder assoziativ gelockert ist. Vermutlich liegt es daran, dass mein Gehirn ab und zu versucht, dem Corona-Thema zu entkommen und kleine oder größere Sprünge ins Abseits macht. Erst recht nach einem langen Arbeitstag, wo hintereinander weg Kriseninterventionen angesagt sind, die kein anderes Thema mehr haben. Das ist natürlich verständlich, auch für psychisch stabile und gesunde Menschen ist die derzeitige Situation eine Herausforderung. Und wenn dann die innere oder äußere Stabilität fehlt, wird es eng und schwierig. Wir versuchen aber weiter, unser Bestes an der P-Front zu geben - tja, systemrelevanter Beruf.

Zurück zu den Gedankensprüngen: Auf Wunsch habe ich eine Mundschutz-Nähanleitung erstellt und füge sie als PDF bei. Als ich in diesem Zusammenhang das Wort „Kurzwarengeschäft“ schrieb, blieb ich an dem etwas altmodisch klingenden Wort „Kurzwaren“ hängen und fragte mich, ob es im Gegensatz dazu wohl auch „Langwaren“ gäbe. Es gibt sie tatsächlich! Goethe hat im Gedicht „Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern“ der „kurzen Ware“ die „lange Ware“ gegenübergestellt:

Kauft allerhand, kauft allerhand,
Kauft lang’ und kurze War!
Sechs Kreuzer’s Stück, ist gar kein Geld,
Wie’s einem in die Hände fällt.
Kauft allerhand, kauft allerhand,
Kauft lang’ und kurze War!

Und das Deutsche Wörterbuch der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm* gibt dazu an: „Die /kurze/ ist wol eig. die nicht nach der elle gemessen wird, keine /ellenwaare/ ist, die dann mit der /langen waare/ gemeint sein müszte.“ „Lange Waren“ sind demnach Ellenwaren, also Stoffe, die heutzutage nicht mehr in Ellen, sondern in laufenden Metern gemessen werden.

*Dass die Brüder Grimm nicht nur Märchen, sondern das größte und umfassendste Wörterbuch zur deutschen Sprache geschrieben haben, war mir nicht so bewusst. Ich will mich jetzt nicht ´rausreden, aber meine Magdeburger Schulbildung in Hasselbachplatznähe hatte schon Lücken, die bis heute nicht geschlossen werden konnten.

Passend zum Thema „Kurzwaren“ hier das Foto eines Kurzwarenstandes auf einem Basar in Fes, Marokko (Oktober 2017):

Marokko, Fes, Souk, Markt, Verkaufsstand mit Garnrollen

 

Mundschutz-nähen

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben