Monats-Archive: März 2020

Fotobrief vom 31. März 2020 – Polarlichter

Guten Abend, zunächst herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen auf meine Fotobriefe, über die ich mich immer wieder sehr freue und die mich zum Weitermachen motivieren. Unter dem Thema „Corona mal anders“ habe ich Euch bereits totale und Ringsonnenfinsternisse und eine besondere Polarlichtform gezeigt, die Corona. Versprochen habe ich Euch Fotos weiterer Polarlichtformen (Bogen, Bänder und…
Mehr lesen

Fotobrief vom 28. März 2020 – Der Himmel über Berlin

Das Bild meines heutiges Fotobriefes habe ich gestern aufgenommen. Es ist ein aus insgesamt sechs Einzelfotos im Hochformat aufgenommenes 180-Grad-Panorama des Himmels über dem Tempelhofer Feld. Der Blick geht nach Norden Richtung City/Stadtmitte bis hin zum Fernsehturm am Alexanderplatz. Links (im Westen) liegt Tempelhof, dann kommt das langgestreckte ehemalige Flughafengebäude, rechts (im Osten) befindet sich…
Mehr lesen

Fotobrief vom 27. März 2020 – Corona mal anders Teil 2

Im Fotobrief vom 18. März, in dem es um totale Sonnenfinsternisse ging, habe ich Euch einen fotografischen Beitrag über Polarlichter angekündigt. Wie die meisten wissen, haben Andres und ich im März vorigen Jahres eine gründlich vorbereitete Reise nach Abisko in Lappland gemacht, um bei erwarteten Temperaturen um minus 25 Grad Polarlichter zu fotografieren. Das Unterfangen…
Mehr lesen

Fotobrief vom 25. März 2020 – Hope

Wer vielleicht etwas Trost oder Beruhigung braucht und dafür klassische Musik bevorzugt, gebe in die Suchmaschine seines/ihres Vertrauens „Arte Concert Live Stream“ ein. Ab heute gibt der Violinist Daniel Hope (er heißt wirklich so) jeden Tag um 18 Uhr ein Hauskonzert. Ich gehe davon aus, dass man es auch später nachhören kann. Auch wenn ich…
Mehr lesen

Fotobrief vom 24. März 2020 – Kurzwaren

Mir fällt auf, dass mein Denken zur Zeit immer mal wieder assoziativ gelockert ist. Vermutlich liegt es daran, dass mein Gehirn ab und zu versucht, dem Corona-Thema zu entkommen und kleine oder größere Sprünge ins Abseits macht. Erst recht nach einem langen Arbeitstag, wo hintereinander weg Kriseninterventionen angesagt sind, die kein anderes Thema mehr haben.…
Mehr lesen

Fotobrief vom 23. März 2020 – Freiheit auf dem Feld

Nach einer kleinen Wochenendpause melde ich mich mit einem neuen Fotobrief. Wir haben hier in Berlin ja das Tempelhofer Feld, das riesige Areal des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof. Hier dürfen die gern freilaufenden Hühner (noch) ziemlich frei herumlaufen, Absperrungen gibt es zur Vogelschutzzeit lediglich auf den Wiesen zwischen Start-, Lande- und Umlaufbahnen - rechts im Foto…
Mehr lesen

Fotobrief vom 20. März 2020 – Ringsonnenfinsternis

Hallo Ihr Lieben, heute hatte ich eine Gedankenkette, deshalb ist der Text auch etwas länger als sonst. Angesicht der vermutlich bevorstehenden Ausgangssperren musste ich an Frau Yang denken. Frau Yang war 2009 für drei Wochen unsere Reiseleiterin während unserer Sonnenfinsternis-Reise nach China. Während die chinesischen Touristengruppen immer brav in Zweierreihe hinter ihren Reiseführern herliefen, war…
Mehr lesen

Fotobrief vom 19. März 2020 – Sakura

Heute kommt ein japanischer Kirschblütengruß für Euch. Die Blüten lassen sich von keiner Ausgangssperre aufhalten. Sie brechen einfach auf und kommen ´raus. Auf meinem Fahrradweg zur Arbeit komme ich an zwei dieser recht kleinen Bäumchen vorbei und ich habe mich in einem Frühling vor langer, langer Zeit in sie verliebt. Fast auf den Tag genau…
Mehr lesen

Fotobrief vom 18. März 2020 – Corona mal anders …

… nein, es geht nicht um das Bier. Die Bierfotografie ist mir noch nicht so in Fleisch und Blut übergegangen. Die Astrofotografie auch nicht, aber sie interessiert mich doch deutlich mehr, deshalb gibt es heute ein Foto einer Sonnenfinsternis. Korona nennt man den Licht- oder Strahlenkranz, der während der Totalität einer Sonnenfinsternis um die Sonne…
Mehr lesen

Hüpfekästchen – Fotobrief vom 17. März 2020

Seit 1997 habe ich NOCH NIE auf dem Hof meiner Praxis (und unserer früheren Wohnung) Kinder spielen gesehen. Und plötzlich war da ein Hüpfekästchen, als ich nach der Arbeit zu meinem Fahrrad ging! Der Schluss, dass da Kinder nicht in die Kita oder Schule konnten und ersatzweise auf dem Hof gespielt hatten, liegt nahe. Mir…
Mehr lesen